Abgehaltene Prüfungen und Veranstaltungen 2017:

 

Traditionelle Maiwanderung der Sektion Bayerischer Wald BDK / DTK

Am 7. Mai war es wieder soweit. Der Termin zur Traditionellen Wanderung war da. Wir haben uns dieses
Mal aus dem Bayerwald raus getraut und sind über die Donau gefahren, ins Naturschutzgebiet  Isarmündung. 
Ein Lebensraum mit Altwassern, Auwäldern und Feuchtwiesen.

Aus diesem Grund gehört das Isarmündunsgebiet zu den Landschaften mit der höchsten Artenvielfalt  in Deutschland. Trotz der nicht so guten Wetterprognose haben sich  32 Personen mit ihren Vierbeinern am Treffpunkt in Moos eingefunden. Der jüngste Teilnehmer war 1 Jahr alt.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt, das Naturschutzhaus Isarmünd, haben wir uns auf den ca. 7 km langen Rundweg gemacht.

Bei guten Gesprächen und Beobachtungen von Flora und Fauna links und rechts des Weges erreichten wir auf halber Strecke die Waldschänke Grieshaus.  Nach einer Stärkung mit einem bayerischen isotonischem Getränk oder Anderem ging es  zurück zum Ausgangspunkt.

Mit schon leicht knurrendem Magen fuhren wir wieder zurück nach Moos.

Das gemeinsame Mittagessen in der Schlosswirtschaft Moos krönte den Abschluss des Tages.

Selbst unsere Dackel waren an diesem Tag zufrieden mit der Welt. Sie haben es sich unter den Tischen
gemütlich gemacht und seelenruhig geschlafen.

Resümee mit  3  - W   Wetter, Wanderung, Wirtshaus alles vom Feinsten.

Unsere Spurlautprüfung am 08.04.2017 fand im Revier von Mitglied Franz Neuwirth statt. 8 Hunde galt es vom Richtergespann: Dr. Jürgen Bujanowski, Gerhard Fischer und Josef Brummer zu bewerten. Sie konnten
3x 1 Preis, 1x 2. Preis und 3x 3. Preis vergeben. Ein Gespann fiel leider durch.

Am 18.03.2017 wurde die Schußfestigkeitsprüfung wieder im Revier von Mitglied Alois Fischl abgehalten.
Helmut Moser und Thomas Unholzer hatten 6 Hunde zu prüfen. Alle haben bestanden.

Arbeitseinsatz

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 19.02.2017 wurde der Termin für einen Arbeitseinsatz bei Rudolf auf Sonntag, den 2. April 2017anberaumt. Die jagdliche Anlage beim 1.Vorsitzenden Rudolf Aigner in Neuburg am Inn muss gepflegt und gewartet werden.

Leider wurde die Zahl der Anmeldungen bei der Ausführung der Arbeiten nicht erreicht. Lediglich vier Sektionsmitglieder sind erschienen. Bei schönem Wetter konnten die Wartungs- und Pflegearbeiten optimal ausgeführt werden. Unser 1. Vorsitzender hat die Bauleitung übernommen und die anwesenden Mitglieder Franz Turek, Herbert Fürst und Gerhard Fischer befolgten die Anweisungen des Bauleiters.

Schwerpunkt waren die Aufräumarbeiten - nach dem Hochwasser - über die gesamte Anlage. Auch die anfallenden Mäharbeiten waren zu erledigen. Franz Turek hat das Dach der Jagdhütte von Laub und Ästen befreit, hierbei konnte eine schwindelfreie Arbeitleistung attestiert werden.

Nicht zu vergessen war das Stromaggregat, das vom Hochwasser nicht mehr einsatzbereit war und einer Überprüfung inkl. Reparatur - von Franz Neuwirth - unterzogen werden musste. Ein weiterer Termin ist notwendig und zwar bevor die Treibjagd-Epidemie ausbricht.

Um die allgemeine Verwaltungsarbeit zu erleichtern wäre es von Vorteil, wenn die Email-Adressen an unserer Geschäftsleitung weitergeleitet werden, und somit eine schnelle und zeitnahe Information an den einzelnen zu ermöglichen. (gilt für alle Termine). Nach Abschluss der Arbeiten fand noch eine gemütliche Runde bei einem rustikalen Vesper statt.

Abgehaltene Prüfungen und Veranstaltungen 2016:

Die letzte Prüfung - Baueignungsbewertung -  war am 20. November. Helmut Moser und Karl Geißinger
hatten 5 Hunde zu prüfen. Leider ist ein Gespann durchgefallen.

Am 08. Oktober führten wir in Indling/Pocking unsere 2. Spurlautprüfung durch. Die Richter Siegfried Urian,
Helmut Moser und Thomas Unholzer hatten 6 Hunde zu prüfen. Alle Hundegespanne haben bestanden!

Tagessieger wurde Anton Eisenhofer mit „ Carla von Steinhügel „ Prüfungsleiter Alois Fischl bedankte
sich beim Revierinhaber für die Bereitstellung seines Reviers.

 

 

Am 03./04. September 2016 fand unsere diesjährige Vielseitigkeitsprüfung statt. 8 Hunde (aus 3 Ländern)
waren gemeldet und wurden geprüft. Von den 8 Gespannen kamen 6 in die Preise. Das Richterteam
um Reinhold Galli, Helmut Moser und Rudolf Aigner konnten 4x den 3. Preis, 1x 2. Preis und 1x den 1.Preis vergeben.
Als Prüfungsleiter fungierte unser 2. Vorsitzender Helmut Schrank. Besonderen Dank an die
Revierinhaber Georg Greil und Fritz Geiselberger.

 

Am 11. Juni 2016 fand unsere Schweißprüfung statt. 5 Teckeln wurden vom Richtergespann:
Dr. Jürgen Bujanowski, Gerhard Fischer und Georg Greil geprüft.
2 x wurde der 1. Preis und 3 x der dritte Preis vergeben.

Tagessieger wurde Josef Zitzelsberger mit seiner Kurzhaarhündin „Ida von den Zwergenkönigen„

Am letzten Sonntag im Mai lud die Sektion Bayer. Wald des BDK Ihre Mitglieder mit ihren Vierbeinern zum traditionellen Wandertag ein.
Diese Veranstaltung findet einmal im Jahr statt und wird stetes von einem Vereinskollege/in ausgerichtet. Diesmal führte unser Weg zu unseren oberösterreichischen Nachbarn ins dortige Mühlviertel nach Aigen/Schlägl. Das liegt auf ca. 700 Meter Höhe, nahe der tschechischen Grenze, mitten im Gebiet des Böhmerwaldes. Zum Glück war uns Sankt Petrus wohlgesonnen und wir hatten, trotz anderslautender Vorhersagen wunderbar sonniges Wetter.
Unser Treffpunkt war das Landgasthaus "Haagerhof" wo wir von unserer Gastgeberin herzlich willkommen geheißen wurden. Zu unserer großen Überraschung hatte Sie die Jagdhornbläser eingeladen, die uns dann mit einigen Musikalischen Einlagen begrüßte. Damit wir uns für die angesagte Tour stärken konnten, lud sie uns auch noch zu einem reichhaltigen Büfett und Getränken auf die Terrasse des Gasthofes ein.
Gut gelaunt begannen wir nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt die Wanderung. Auf einer schattigen Forststraße, die mehr oder weniger direkt an der tschechischen Grenze nah des Moldaustausees verlief, tauchten wir sozusagen in das unendliche scheinende Tiefe des Böhmerwaldes ein.
Mit von der Partie waren mehr als 20 Langhaar-, Rauhaar- und Kurzhaardackel und ein vorwitziger Jack Russel Terrier. Die Vierbeiner aller Altersstufen, von 14 Wochen alten Youngster bis zur 14jährigen Seniorin, genossen den gemeinsamen Ausflug sichtlich.
Nach dem etwa zweistündigen Marsch kehrten wir dann in der Stiftstaverne, einer sehr alten, urigen Wirtschaft ein und genossen unser wohlverdientes Mittagessen. Dort klang die nach einhelliger Meinung der Teilnehmer, sehr gelungene Veranstaltung bei gemütlichen Beisammensein aus.

Am 19.März 2016 hielten wir unsere Schußfestigkeitsprüfung im Revier von Mitglied Alois Fischl
in Haitzing ab. 9 Hunde wurden von den Richtern Josef Brummer und Helmut Moser geprüft.
Alle Hunde haben bestanden
.

 


Am 09.April 2016 fand die diesjährige Spurlautprüfung statt. Von 10 gemeldeten Hunden sind 9 angetreten.
Richterobmann Dr. Jürgen Bujanowski-Weber, Richter Gerhard Fischer und Richter Georg Greil konnten vier
1. Preise, zwei 2. Preise und drei 3. Preis vergeben.

Prüfungsleiter Alois Fischl bedankte sich bei Franz Neuwirth für das zur Verfügung gestellte Revier mit sehr gutem Hasenbesatz.